DarkRP Regeln

  • 1. Community Regeln:

    1. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
    2. Kein Spam (Chat/Mikro)
    3. Die Admins haben immer Recht!
    4. Respektlosigkeit wird nicht geduldet!
    5. Betteln ist verboten.
    6. Jegliche Form von Ghosting/Metagaming ist verboten!
    7. Bugusing/Glitching ist untersagt.
    8. Die Adorierung, Publizierung oder Nachstellung sämtlicher Religiöser oder Politischer Ereignisse und/oder Ausrichtungen sind auf dem Server verboten.
    9. Das Verschaffen von Spielvorteilen, mit Hilfe von externen Programmen oder im Spiel integrierten Scripts, ist verboten.
    10. Die Regeln können jederzeit verändert werden. Jeder steht in der Pflicht auf dem neusten Stand der Regeln zu sein.

    Die farbig markierten Regeln treten im RP nicht in Kraft, der Rest schon!


    2. Aufnahme/Stream Regelung:

    Das Aufnehmen auf dem Server ist in der Regel gestattet. Es gibt aber ein paar Dinge, an die sich jeder halten muss, der YouTube macht oder Livestreamed. Es muss keine Aufnahmegenehmigung eingeholt werden! Private Aufnahmen sind immer gestattet, dürfen aber nur für Aufklärung von Supports oder Beschwerden verwendet werden.

    1. Die Aufnahme/der Stream darf keine deutlich erkennbare, absichtliche Regelbrüche beinhalten.
    2. Die Aufnahme/der Stream darf keine Supports beinhalten.
    3. Es muss sichtbar zu sehen sein, auf welchem Server man spielt (genügt Verlinkung der Server-IP).

    3. Allgemeine Regeln:

    1. RDM ist verboten.
    2. Sprays sind verboten.
    3. Man muss einen Vor- und Nachnamen im Spiel besitzen. Diesen kann man mit /name setzen (siehe Namen Bereich).
    4. Beleidigungen sind verboten (egal ob RP oder nicht)!
    5. Wenn ein Regelbruch begangen wird, steht man in der Pflicht es zu melden oder selber als Serverteam-Mitglied dagegen fortzugehen.
    6. Der /ooc Chat darf nur außerhalb des RPs genutzt werden.
    7. Der Beruf darf nicht zweckmäßig gewechselt werden.
    8. Bei Waren, die man verkauft oder Diensten, die man anbietet, darf man maximal das dreifache des Grundpreises verlangen.
    9. Der Jobname darf kein Fahndungs/Arrest Grund sein.
    10. Wenn man AFK geht, muss man seinen Jobnamen mit /job in 'AFK' umbenennen. Falls man dies nicht macht, ist man immer noch aktiv im RP beteiligt (man kann z.B. ausgeraubt werden).
    11. Wenn jemand in seinem Jobnamen 'AFK' stehen hat, ist diese Person aus dem RP ausgeschlossen und darf somit nicht z.B. ausgeraubt werden!
    12. Wenn einer Person etwas geklaut wird, darf sie sich 15 Minuten lang nicht ausloggen oder den Job wechseln!
    13. Wenn man von seinem Beruf entlassen wurde, darf man diesen Beruf eine Stunde lang nicht ausführen!
    14. Es ist nicht erlaubt mit einem "AFK" im Jobnamen mit Hilfsmitteln Geld zu verdienen (z.B. Gelddruckern, Bitminen etc.)
    15. Schutzgeld kann nur über das eigene Gebiet verhängt werden.
    16. Wenn ein Polizist einen Strafzettel verteilt hat, darf der Betroffene oder seine Kollegen alle im Fall verwickelten Polizisten nicht im Nachhinein töten oder Ähnliches machen.

    4. Fandungs- und Arrestgründe:

    1. Stalken/Belästigung
    2. Mord oder versuchter Mord
    3. Bei Drohungen
    4. Verkauf von Drogen an Spieler
    5. Konsum/Kauf von Drogen
    6. Herstellung von Drogen
    7. Besitz von Waffen ohne Lizenz (Ausnahme: Messer)
    8. Besitz illegaler Gegenstände
    9. Diebstahl
    10. Sachbeschädigung
    11. Körperverletzung
    12. Raub/Einbruch
    13. Geiselnahme
    14. Brechen der, vom Bürgermeister aufgestellten, Regeln
    15. Unbefugtes Betreten des PDs (abgesehen vom Erdgeschoss) und der Bank
    16. Widerstand gegen die Staatsgewalt
    17. Verstoß der StVO
    18. Öffentliches Tragen von Waffen (auch bei einer Lizenz)
    19. Wenn jemand zugibt, dass er einen gefälschten Ausweis besitzt.
    20. Beamtenbeleidigung
    21. Mit einem Messer in der Öffentlichkeit rumlaufen!
    22. Vapen in der Öffentlichkeit
    23. Cracken von Keypads (außer bei Staatsbeamten)

    Man steht in der Pflicht einem Straftäter die Wahl zwischen einem Strafzettel und dem Gefängnis zu lassen.


    Ausnahmen:

    • Bei mindestens drei begangenen Delikten
    • Bei Mord oder versuchtem Mord
    • Schießen auf Polizeibeamte

    Man muss sich als Polizist und Polizeichef an den Strafzettel halten, bzw. den Straftätern einen Strafzettel ausschreiben und nicht nach eigenem Ermessen handeln und das ganze manuell machen!


    5. Props und Bases

    1. Props auf und über Straßen(dazu zählen auch Bürgersteige), Parkplätzen oder Feldwegen sind verboten (außer die offiziellen Polizei Props).
    2. Propkillen/Propsurfen/Propblocking ist verboten.
    3. Auf fremden Grundstücken/Häusern ist das platzieren von Props verboten.
    4. Man darf nur durch Holz-, Glas-, Papier- und durchsichtige Props schießen.
    5. "One-Way-Props" sind nicht erlaubt (auf einer Seite kann man durchschauen, auf der anderen nicht).
    6. Skybases sind nicht erlaubt.
    7. Man darf sich nicht mithilfe von Props auf z.B. Dächer boosten, von Häusern die man nicht besitzt.
    8. Es ist nicht erlaubt Eingänge mit Props zu blocken (außer es ist eine Fading Door).
    9. Kameras sind nur auf eigenen Grundstücken erlaubt!
    10. Ein Haus oder eine Wohnung gehört einem erst, wenn man alle Türen, Garagen etc. davon besitzt!
    11. Es ist nur erlaubt ein Gebiet abzusperren, wenn man alle Häuser, die sich in diesem Gebiet befinden, besitzt.
    12. Öffentlich zugängliche Objekte (ATM, Drug Buyer usw.) dürfen nicht abgesperrt/unzugänglich gemacht werden!
    13. Basebuilding auf Dächern in der Stadt und am Spawngebäude ist verboten.
    14. Lampen und Lichter sind in der Stadt verboten!
    15. Tunnel- und Röhreneingänge sind verboten!
    16. Bauen außerhalb der frei begehbaren Bereiche ist verboten. Dazu gehören alle braunen Felsen und Dächer, von den Map begrenzenden Häusern in der Stadt.
    17. Das Grundstück beginnt, ab der vordersten Fading Door oder ab der vordersten Haupttür.
    18. Schießscharten dürfen nur die Beine und Füße verdecken. Der Oberkörper und Kopf muss immer zu sehen sein.
    19. Durchgänge müssen immer mindestens so breit sein, dass zwei Personen gleichzeitig durchpassen würden.
      1. Ausnahme Nr. 1: Wenn die Map es nicht zulässt. Zum Beispiel bei Treppen oder Haustüren, wo nur eine Person gleichzeitig durchpasst.
      2. Ausnahme Nr. 2: Tresore oder andere einzelne Räume (z.B. Badezimmer) gelten nicht als Durchgang, weswegen dort die Breite frei definiert werden darf.

    6. Fadingdoor/Keypads/Knöpfe:

    1. Die Hold Length der Fading Door muss mindestens 5 Sekunden betragen.
    2. Auf beiden Seiten der Fading Door muss ein Knopf/Keypad platziert sein.
    3. Keypads und Knöpfe müssen offensichtlich platziert sein.
    4. Fake Keypads und Knöpfe sind verboten!
    5. Knöpfe dürfen nur zum Ein- und Auslassen von Personen benutzt werden.
    6. Es dürfen maximal 2 Fading Doors bis zum Ziel sein.
    7. Fading Doors dürfen nur als Türen, Tore oder "Tresore" verwendet werden.
    8. Eine Tür, ein Tor oder ein "Tresor" darf maximal aus einer Fading Door bestehen.
    9. Zwischen zwei Fadingdoors oder einer Tür und einer Fadingdoor muss ein Abstand von mindestens drei Personen sein.

    7. Autos:

    1. Es ist untersagt Gegenstände in der Ladefläche zu transportieren!
    2. Es ist verboten die Testzeiten der Autos auszunutzen!
    3. Autos dürfen nur beim Autohändler modifiziert werden!
    4. Wenn man nicht weiß, wo sich sein Fahrzeug befindet, man die Polizei kontaktiert hat und man 15 Minuten lang keine Auskunft darüber bekommen hat, wo oder wer das Auto benutzt, darf man es beim Autohändler zurückbringen lassen.
    5. Man darf nur so schnell fahren, wie es die Bevölkerungsdichte zulässt.

    8. Ausrauben/Beklauen/Geiseln:

    1. Man darf eine Person, die man überfallen oder als Geisel genommen hat, erst nach 15 Minuten wieder überfallen/als Geisel nehmen.
    2. Wenn man AFK geht, muss man seinen Jobnamen mit /job in 'AFK' umbenennen. Falls man dies nicht macht, kann man jeder Zeit überfallen werden.
    3. Für gestohlene Fahrzeuge dürfen höchstens $15000 verlangt werden!
    4. Es ist nicht erlaubt Spieler länger als 30 Minuten gegen ihren Willen gefangen zu halten.
    5. Wenn Geiseln oder Gefangene länger als 5 Minuten nicht in das RP eingebunden sind, sprich sich nicht aktiv um sie gekümmert wird, so sind diese freizulassen.
    6. Man darf maximal $30000 ausrauben.

    9. Banküberfall

    1. Ein Banküberfall darf nur von Dieben durchgeführt und geplant werden.
    2. Es ist erlaubt, dass sich mehrere Gruppierungen von Dieben, um die Beute streiten.
    3. Man darf als Dieb ausnahmsweise eine Geisel nehmen, um den Banküberfall auszuführen. Man muss die Geisel aber nach dem Überfall wieder freilassen oder während dem Überfall gegen etwas eintauschen. Im Zweifelsfall darf man die Geisel auch erschießen.
    4. Polizisten haben nicht die Befugnis einfach rein zu rennen, sondern müssen den Zugriff sorgfältig planen. Das bedeutet: Solo-Aktionen sind verboten!
    5. Auch wenn eine Geisel in der Bank ist, haben die Polizisten das Recht in die Bank einzudringen. Das aber nur, wenn es einen Plan gibt. Wenn der Plan scheitern sollte, ist das kein FailRP.
    6. Man darf die Bank nur alle 24 Stunden ausrauben! Egal ob der Bankraub fehlgeschlagen ist oder erfolgreich war, man muss 24 Stunden warten und zwar alle beteiligten Diebe!

    Kleine Info nebenbei: Ein Banküberfall ist erst ab sieben Vollzugsbeamte und mindestens 20 Spieler möglich. Wir bitten alle den Banküberfall sowohl als Dieb, als auch als Polizist sorgfältig zu planen. Denn sonst kommt es zu Problemen und es macht keinen Spaß.


    10. Kooperation
    Es steht bereits bei jedem Job gesondert, mit wem er kooperieren darf oder nicht! Dieser Bereich bezieht sich eher auf Kooperation in der Familie.

    1. Ein Staatsbeamter (Bürgermeister ausgeschlossen) darf nie mit einem Feind des Staates kooperieren! Egal ob sie in der selben Familie sind oder nicht.
    2. Der Bürgermeister darf mit jedem kooperieren, solange beide den selben Gedanken verfolgen. Alle müssen aber in der selben Familie sein. Für Außenstehende ist das ein Grund den Bürgermeister zu stürzen, wenn man vorher mit dem Bürgermeister darüber gesprochen hat.
    3. Eine Kooperation ist unter Mitbewohner erlaubt (müssen nicht in der selben Familie sein). Solange es nicht gegen die Jobregeln verstößt und es kein Staatsbeamter ist und ein Feind des Staates.
      1. Beispiel: Ein Koch wohnt mit einem Gangster zusammen und beide sind in einer verschiedenen Familie. Eine Truppe von Gangstern kommt vorbei und sie wollen die Wohnung plündern. Dann dürfen die Mitbewohner kooperieren und sich gegen die Feinde wehren. Was nicht ginge wäre, wenn ein Koch zusammen mit den Gangster Leute ausrauben geht.

    11. Kill on Sight (KOS):
    KOS ist als Vogelfrei zu verstehen! Man darf die Person ohne weiteres töten, aber es ist stets zu versuchen eine gewaltfreie Lösung zu finden. Das heißt: Zuerst Roleplay, dann schießen!

    1. KOS-Linien sind verboten.
    2. KOS-Zonen müssen deutlich erkennbar sein. Sie dürfen erst ab Beginn des Grundstücks gesetzt werden (siehe Regel 17. Props/Bases).
    3. Der Bürgermeister darf den obersten Stock des PDs KOS setzen. Er muss jenes aber per /rp Chat ankündigen und an die Tafel schreiben (/addlaw).
    4. Wenn der Bürgermeister eine Person KOS setzt, sind nur Staatsbeamte befugt diesem Befehl nachzugehen. Nicht die Bewohner des Staates!
    5. Bevor man jemanden tötet, muss man sich vergewissern, dass das die Zielperson ist.
    6. Wenn jemand versucht das Auto eines anderen zu knacken, dann muss man ihn vorher mindestens ein mal darauf hinweisen, dass er dies zu unterlassen hat, bevor man auf ihn schießt.
    7. Der Eigentümer eines Grundstückes darf alle unbefugten Personen auf seinem Grundstück ohne weiteres töten.
      1. Ausnahme Nr. 1: Abgesehen von ausgewiesenen Polizisten (Uniform, Auto usw.)
      2. Ausnahme Nr. 2: Personen von denen klar und offensichtlich keine Gefahr ausgeht (Wenn jemand eine Waffe zieht, Tür aufbricht usw. kann er dann erschossen werden. Allerdings kann man nicht einfach jeden den man nicht mag, der sich mal auf den Gehweg eines anderen verirrt abballern).

    12. FailRP:
    Damit ist alles gemeint, dass im echten Leben auch keinen Sinn ergeben würde. Sachen die oft falsch gemacht werden:

    1. Nach dem Rausschmeißen, per Rammbock, aus dem Auto wieder einzusteigen.
    2. Brücken ohne Stützpfeiler zu bauen (gilt sogar als Skybase).
    3. In dem z.B. zweiten Stock nach Öl zu bohren.
    4. Im RP Chat, sowie Voicechat, Dinge wie RDM, VDM usw. rumbrüllen.
    5. Mit dem Auto ohne triftigen Grund Schranken umfahren. Als triftigen Grund werten wir nur folgende Dinge:
      1. Flucht vor Polizei oder "Feinden"
      2. Dringender beruflicher Notfall
      3. Privater Notstand wie z.B. Schießerei im Haus
    6. Personen erschießen, wenn sie nicht die angeforderten materiellen Güter besitzen. Zum Beispiel, wenn ein Gangster jemanden ausraubt und die Person nicht die entsprechenden Güter dabei hat und der Gangster die Person daraufhin erschießt. Also darf ein Gangster in einem Raub nur sein Opfer erschießen, wenn eine Gefahr von ihm ausgeht.

    13. FearRP:
    Damit sind Situationen gemeint in den man, im echten Leben, aus Angst, nicht in der Lage ist sich, z.B. zu verteidigen oder ruckartige Bewegungen zu machen. Das sind meist "dichte" Situationen, wenn z.B. jemand einem eine Waffe an den Kopf hält.


    Situationen in denen FearRP zu beachten ist:

    1. Wenn man selber eine schlechtere Waffe, als der gegenüberstehende Spieler in der Hand hält (Fäuste/Donator Messer < Nahkampfwaffen (z.B normales Messer oder ein Taser) < Pistolen < SMGs, Shotguns und Rifels).
      1. Es gilt nur FearRP, wenn die schwerer bewaffnete Person in unmittelbarer Nähe (höchstens drei BMW i8 2015 Autolängen) der leichter bewaffneten/unbewaffneten Person steht.
      2. Es gilt nur FearRP, wenn die schwerer bewaffnete Person die leichter bewaffnete/unbewaffnete Person dauerhaft in seinem Blickfeld hat.
    2. Bei einem Tatort, einer laufenden Schießerei oder einem Banküberfall gilt für alle nicht betroffenen Personen FearRP (außer für Staatsbeamte und andere kooperierende Personen). Die FearRP betroffenen Personen müssen sich fünf BMW i8 Autolängen von der jeweiligen Ortschaft entfernen.
    3. Wenn man gefesselt ist (bitte beachtet bei Geiselnahmen, dass ihr die Anweisungen des Geiselnehmers befolgt).

    Situationen in denen FearRP NICHT zu beachten ist:

    1. Wenn man in doppelter Überzahl ist, mit einer Pistole, darf man sich auch gegen eine Person mit einer schwereren Waffe verteidigen.
    2. FearRP ist bei Situation bzw. Schießereien aus der Ferne nicht zu beachten!
      1. Wenn mehr als drei Autolängen zwischen den Angreifern besteht, gilt kein FearRP mehr.
    3. Wenn Staatsbeamte die unbewaffnete Person darstellen!
      1. Ausnahme: Wenn die Anzahl der bewaffneten Gegner mehr als doppelt so groß ist, wie die Anzahl der Staatsbeamte (egal ob bewaffnet oder unbewaffnet) vor Ort.
      2. Ausnahme: Der Bürgermeister und der Bankangestellte ist hier nicht mit inbegriffen!
    4. In geschlossenen Autos (kein Cabrio, Quad, etc.)
    5. Wenn man Superheld/Killer ist

    Situationen in denen man keine Waffen aus dem Rucksack hohlen darf:

    1. Wenn man keine Deckung hat und nicht mindestens zwei BMW i8 2015 Autolängen vom Feind entfernt ist.
    2. Wenn man bereits FearRP macht und dauerhaft im Blickfeld des Feindes steht.

    Grundvoraussetzung, damit diese Regelungen in Kraft treten, ist immer, dass man eine schlechtere Waffe als der Feind bereits ausgerüstet hat oder beide Parteien nur Fäuste ausgerüstet haben.


    14. New Life Rule (NLR):

    Die New Life Rule besagt, dass man nach seinem Tod ein komplett neuer Mensch ist und keine Erinnerungen an sein vorheriges Leben besitzt.

    1. Man darf den Todesort erst dann wieder betreten, wenn die RP-Situation, durch die man das Leben verloren hat, vorbei ist.
    2. Gilt auch nach dem Jobwechsel, außer man wird degradiert.
    3. Man kann sich immer an seinen Wohnort, sein eigenes Fahrzeug, seine Kameraden/Freunde und Kollegen, sein Beruf und an die Gesetze erinnern.
    4. Wenn man arrestiert wurde, kann man sich nicht mehr erinnern, wer einen arrestiert hat.

    15. Radio:

    1. Anstößige und Rassistische Inhalte dürfen nicht abgespielt werden.
    2. Nervtötende und extrem laute Musik ist verboten!
    3. Wenn Leute sich belästigt fühlen, muss das Radio ausgeschaltet oder das Fahrzeug weggefahren werden.

    16. Support:

    Im Support...

    1. ...ist RP untersagt.
    2. ...ist es nicht erlaubt Props zu spawnen.
    3. ...darf man nicht in/vor dem Support flüchten.
    4. ...soll man bitte das Radio ausschalten (gilt an alle, die in der Nähe des Supports sind).
    5. ...muss man immer die Wahrheit sagen.
    6. ...muss man immer seinem Gegenüber ausreden lassen.
    7. ...hat man nicht das Recht, die Strafe des Supporters in Frage zu stellen.

    17. Safezones:
    Safezones sind Zonen, in denen man niemanden Töten/Schaden zufügen darf und nichts klauen darf (z.B. Autos).

    1. Safezones dürfen nicht ausgenutzt werden, zum Beispiel darf man nicht während eines Gefechts in eine Safezone flüchten.
    2. Man darf nicht in der Safezone campen.
    3. Die Safezone gilt nicht, wenn man in der Safezone gegen das Gesetz verstößt (z.B einen ATM hacken).

    Safezones:

    • Ein Meter um einem ATM, wenn man ihn verwendet.
    • Ein Meter um einem Car Dealer, wenn man ihn verwendet.
    • Ein Meter um die Bank (die Inventar Bank), wenn man diese verwendet.
    • Ein Meter um einen Spielautomaten, wenn man ihn verwendet.
    • Spawnhaus
    • Während dem Tanken an der Tanksäule

    18. Namen/Familien:
    Man muss sich einen RP-Namen bei dem entsprechenden NPC machen!

    1. Der Name darf keine Zahlen oder Zeichen beinhalten.
    2. Der Name darf nur aus Buchstaben von A-Z bestehen.
    3. Der Name darf nicht anstößig/rassistisch/beleidigend sein.
    4. Es ist nicht erlaubt den Familiennamen einer schon bestehenden Familie/Gang, ohne Erlaubnis, zu nehmen!
    5. Familien/Gang Kriege sind erlaubt. Jedoch müssen diese per /rp Chat angekündigt werden und alle Beteiligten müssen damit einverstanden sein!
    6. Man darf seinen Job nicht nach einem anderen Job benennen (z.B. den Job Gangster Dieb nennen) bzw. Berufe fälschen.
    7. Man darf nur einen einzigen Familiennamen besitzen.
    8. Man darf maximal einen Zweitnamen besitzen.
    9. Die Namen, der Personen auf dem Server, müssen sich eindeutig unterscheiden.
      1. Beispiel: Wenn gerade eine Person Namens Linus Schrödel auf dem Server spielt, dürfte man sich nicht Linus Schrödell nennen.

    19. Illegale Gegenstände:
    Alle Gegenstände die als illegal auf dem Server gelten:

    • Alle Schusswaffen ohne Waffenlizenz
    • ATM Hacker
    • Drogen, Drugpot etc.
    • Drucker
    • Granaten (außer bei GSG 9, Polizisten, Polizei Chef)
    • Spraydose
    • Handschellen (außer Polizeihandschellen)
    • Gefälschte Ausweise (siehe Fahndungs- und Arrestgründe Nr.19)
    • Alles was mit Öl zu tun hat


    Diese Regeln können komplett oder teilweise von den Jobregeln aufgehoben werden! Wenn die oben genannten Regeln nicht beachtet oder gebrochen werden, kann und wird eine rechtmäßige Strafe verteilt. Diese kann zum Beispiel ein Kick, Bann oder ein Rangentzug beinhalten, dabei spielt es keine Rolle, welchen Rang man besitzt.

  • Änderungen an den Regeln - 6. Februar 2018 um 18:45 Uhr:


    13. FearRP

    • Situationen in denen FearRP nicht zu beachten ist, Regel Nr. 3, Ausnahme Nr. 2: Der Bürgermeister und der Bankangestellte ist hier nicht mit inbegriffen!

    18. Namen/Familien:

    • Regel Nr. 9: Die Namen, der Personen auf dem Server, müssen sich eindeutig unterscheiden.
      1. Beispiel: Wenn gerade eine Person Namens Linus Schrödel auf dem Server spielt, dürfte man sich nicht Linus Schrödell nennen.


  • Änderungen an den Regeln - 26. Februar 2018 um 18:55 Uhr:


    8. Ausrauben/Beklauen/Geiseln:

    • Änderung der Regel Nr. 1: Man darf eine Person, die man überfallen oder als Geisel genommen hat, erst nach 15 Minuten wieder überfallen/als Geisel nehmen.
  • Änderungen an den Regeln - 30. August 2018 um 19:43 Uhr:


    12. FailRP:

    • Mit dem Auto ohne triftigen Grund Schranken umfahren. Als triftigen Grund werten wir nur folgende Dinge:
      1. Flucht vor Polizei oder "Feinden"
      2. Dringender beruflicher Notfall
      3. Privater Notstand wie z.B. Schießerei im Haus

    Kommentar der Serververwaltung: Wir haben diesen FailRP Hinweis hinzugefügt, weil es keinen Sinn ergibt, mit seinem Auto grundlos Schranken umzufahren und gleichzeitig sein eigenes Auto zu zerstören!


    17. Safezones:

    • Beschreibung angepasst, um eine Regellücke auszubessern (Klauen war vorher nicht explizit verboten): Safezones sind Zonen, in denen man niemanden Töten/Schaden zufügen darf und nichts klauen darf (z.B. Autos).
  • Änderungen an den Regeln - 22. September 2018 um 23:49 Uhr:


    13. FearRP

    • Situationen in denen FearRP nicht zu beachten ist, Regel Nr. 5: Wenn man Superheld ist

    Kommentar der Serververwaltung: Wir haben uns dazu entschieden diese Ausnahme hinzuzufügen, da man sonst als Superheld nichts unternehmen konnte, sobald der Gegenüberstehende eine Waffe besitzt. Dies ist in unseren Augen "Underpowered" gewesen.

  • Änderungen an den Regeln - 10. Oktober 2018 um 12:19 Uhr:


    6. Fadingdoor/Keypads/Knöpfe:

    • Zwischen zwei Fadingdoors oder einer Tür und einer Fadingdoor muss ein Abstand von mindestens drei Personen sein.

    12. FailRP:

    • Regel Nr. 6: Personen erschießen, wenn sie nicht die angeforderten materiellen Güter besitzen. Zum Beispiel, wenn ein Gangster jemanden ausraubt und die Person nicht die entsprechenden Güter dabei hat und der Gangster die Person daraufhin erschießt. Also darf ein Gangster in einem Raub nur sein Opfer erschießen, wenn eine Gefahr von ihm ausgeht.

    Kommentar der Serververwaltung: Damit wollen wir verhindern, dass man als Opfer eines Gangsters sehr frustriert ist, weil man in vielen Fällen einfach erschossen wird, wenn man die Anforderungen nicht "erfüllt".